1

von 4

Kapverdische Inseln

Als ich hörte, es solle eine Exkursion auf die Kapverdischen Inseln geben, musste ich erstmal den Diercke Weltatlas zu Rate ziehen. Ahh, Afrika, bis 1975 portugiesische Kolonie...mhm. Auf diesen Inseln, über welche einst der gesamte Sklavenhandel von Afrika nach Amerika verlief, treffen Menschen mit ihrer europäische und afrikanische Sprache und ihren Traditionen aufeinander. Die Begegnungen die ich dort erlebte, kann man nicht in Bildern wiedergeben. Es war eine große Freude die Menschen so herzlich, hilfsbereit und freudig zu treffen, obwohl sie materialistisch nicht so gut gestellt sind wie wir, aber was heißt das schon. Die vom Tourismus noch nicht wirklich entdeckten Inseln lassen sich in unzähligen Wanderungen auf alten Eselspfaden erkunden, man trifft auf Brennereien, die aus Zuckerrohr den besten Schnaps destillieren, den ich je getrunken hab, Bergdörfer und die einzigartige Vegetation wollen erkundet werden. Ein paar Eindrücke sind nun online und vielleicht macht es ja dem einen oder anderen Lust auf die Inseln.